Nachwuchsförderung: Eine Herzensangelegenheit

5/5 - (1 Bewertungen)

Schon seit über einem Jahrzehnt unterstützt Würth Lehrlingswettbewerbe und die Teilnehmenden von der Regional- bis zur Weltmeisterschaft mit Montage- und Befestigungsmaterial, Werkzeug oder mit der passenden Werkstattausrüstung – denn die Nachwuchsförderung im Handwerk hat für das Unternehmen einen großen Stellenwert.

Im vergangenen Jahr fanden mit den AustrianSkills 2023 wieder spannende Staatsmeisterschaften der Berufe statt, diesmal aufgeteilt auf die zwei Austragungsorte Wels und Salzburg.

Ein Rückblick auf das Skills-Jahr 2023

Teil eins ging von 4. bis 7. Oktober 2023 im Messezentrum Wels über die Bühne. Würth war live dabei, als rund 100 junge Fachkräfte in ihren jeweiligen Berufen um den Staatsmeistertitel kämpften – und damit um ein Ticket für die nächste Berufs-WM in Frankreich. Es war der Auftakt für eine mehrteilige Staatsmeisterschaft, die von 23. bis 26. November in Salzburg ins Finale ging.

Stärkung gab es beim Würth Boxenstopp

Erstmals mit dabei war 2023 der Würth Pausen-Truck, der die Teilnehmenden sowie deren Expert:innen mit einer herzhaften Jause und kühlen Getränken wieder READY FOR WORK machte und für die Bewerbe stärkte. Denn: Nur die Staatsmeister:innen lösten das Ticket zum Schaulauf der weltweit Besten ihres Fachs. Eine Stärkung in der Pause kam den Teilnehmenden deshalb sehr gelegen.

Neue Kraft wurde in den Pausen beim Würth Boxenstopp getankt. © Würth

Von der Live-Aufzeichnung bis zur 360-Grad-Videobox

Eine weitere Premiere war, dass Würth mit dem Instagram-Kanal (@wuerthaustria) in Wels live ging und damit den Zuseher:innen Real Time-Einblicke in die AustrianSkills und Emotionen vor Ort gab. Jürgen Kraft, Geschäftsführer von SkillsAustria, sowie Moderator Markus Floth haben die Follower:innen bei einem Rundgang durch die Bewerbe mitgenommen und sich zu interessanten Fakten rund um die Staatsmeisterschaften der Berufe ausgetauscht.

Hier geht’s direkt zur Aufzeichnung:

LIVE auf Social Media: Würth Österreich nahm die Zuseher:innen in Echtzeit bei einem Rundgang durch die spannenden Bewerbe mit.

Das Grande Finale in Salzburg

Teil zwei der AustrianSkills fand von 23. bis 26. November 2023 im Messezentrum Salzburg statt. In 29 Berufen wurde gefeilt, genäht, gehämmert – und vor allem gekämpft.

Mario Schindlmayr, Geschäftsführer Würth Österreich, sah sich die Bewerbe vor Ort an und zeigte sich begeistert von den jungen Talenten und der spür- und sichtbaren Leidenschaft für ihr Handwerk:

Moderator Markus Floth (rechts) im Interview mit Geschäftsführer Mario Schindlmayr (links). © Würth

Handwerk hält die Welt zusammen und ich fand es großartig, zu sehen, wie die vielen jungen Menschen für ihr Handwerk brennen und an drei intensiven Wettbewerbstagen ihr Bestes gaben. Würth ist ein langjähriger Unterstützer und Sponsor der Bewerbe. Auf nationalem und internationalem Level. Ich gratuliere allen Staatsmeisterinnen und Staatsmeistern ganz herzlich!

Mario Schindlmayr, Geschäftsführer

Für den Auftritt vor Ort hat das Team Würth neben dem Boxenstopp ein besonderes „Gadget“ organisiert:

Eine 360-Grad-Videobox für alle Teilnehmenden und Messebesucher:innen. Ausgestattet mit diversen Goodies kam der Spaß bei den Videoaufnahmen nicht zu kurz. Das Video mit einem Zusammenschnitt findet ihr übrigens auf dem TikTok-Kanal: @wuerthaustria.

2024: Das Jahr der Handwerk-Weltmeister:innen

Die 47. Berufsweltmeisterschaften (WorldSkills) werden im September 2024 in Lyon, Frankreich, ausgetragen. Es werden rund 1 500 Teilnehmer:innen in 60 Wettbewerbsberufen erwartet. Österreich plant mit einem Team in voraussichtlich 44 Berufen in Lyon an den Start zu gehen.

Bei den Bewerben müssen die Jungfachkräfte berufsspezifische Aufgabenstellungen wieder unter enormen Zeitdruck meistern. Dabei zeigen sie nicht nur technisches Geschick und Fachwissen auf höchstem Niveau, sondern arbeiten mit hoher Präzision und viel Kreativität. Gute Arbeit verlangt gute Werkzeuge: Deshalb werden die Teilnehmenden auch heuer mit dem passenden Werkzeug von Würth unterstützt. Lest hier mehr zu den Berufsweltmeisterschaften 2022.

Über SkillsAustria

SkillsAustria ist ein gemeinnütziger Verein der WKO und koordiniert als Zentrum für Berufswettbewerbe die österreichischen Staatsmeisterschaften (AustrianSkills). Deren Sieger vertreten Österreich bei den internationalen Bewerben – EuroSkills und WorldSkills. Darüber hinaus ist SkillsAustria für die Vorbereitung und Entsendung des österreichischen Teams zu den internationalen Berufswettbewerben sowie für die Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich. Seit 1958 ist die Wirtschaftskammer Österreich Mitglied von WorldSkills International und entsendet seit 1961 regelmäßig ein österreichisches Team zu den internationalen Berufsweltmeisterschaften. Zudem ist die WKÖ seit 2007 Mitglied von WorldSkills Europe. Österreich ist bei EuroSkills seit den ersten Europameisterschaften 2008 am Start.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert