4.2/5 - (18 Bewertungen)

Fenstereinbau ohne Dichtband innen: Das geht nicht, denken Sie jetzt? Wir sagen doch! Und zeigen Ihnen in diesem Beitrag, warum Sie mit Easy 2 Seal Plus ab sofort neue Wege beim Fenstereinbau gehen werden. ÖNORM geprüft – das versteht sich von selbst.

Einfache Neuheit: Innere Abdichtung durch PU-Schaum möglich

Easy 2 Seal Plus: Systemprüfung zur Abdichtung von Türen- und Fensterelementen

Easy 2 Seal Plus ist ein nach ÖNORM B 5320 und B 5321 geprüftes System für die Fenstermontage. Würth hat mit den Produkten Fensterdichtband Easy plus außen und dem Flex PU Schaum am 07.09.2022 eine Prüfung des Fensteranschlusses nach ÖNORM B 5320 und ÖNORM B 5321 durchgeführt und mit dieser Prüfung den normativ geforderten Nachweis erbracht, dass der hochwertige PU-Schaum die Funktion der Luftdichtheit auch ohne innenseitige Abdichtung erfüllen kann.

Den Prüfbericht der Holzforschung Austria können Sie unter diesem Link abrufen: Prüfbescheinigung

Es ist davon auszugehen, dass mit keinem schädlichen Kondensat gerechnet werden muss. Wichtig ist, dass es im Fensteranschlussbereich keine Hohlräume oder undichte Stellen gibt. Weitere Informationen zur inneren Abdichtung finden sich auch in der ÖNORM B 5320 unter den Punkt 4.7 „Energieeinsparung und Wärmeschutz“. 

Hinweis: Bei dampfdiffusionsdichten Bauten oder im Zweifelsfall kann der Bauphysiker mit diversen Berechnungen wie z.B. den Isothermenverlauf eine Eignung oder auch Nicht-Eignung feststellen.

Wie die Montage des Easy 2 Seal Plus Systems erfolgt:

  1. Nach dem ordnungsgemäßen Befestigen und Positionieren des Fensterrahmen nach den Vorgaben der ÖNORM B 5320 kann die äußere schlagregendichte Abdichtung mit dem Flexband Easy Plus hergestellt werden.
  2. Danach muss der Untergrund mit Wasser befeuchtet werden. Anschließend kann der Fensteranschluss mit dem Flex Schaum ausgefüllt bzw. abgedichtet werden. Hohlräume oder Undichtheit sollten unbedingt vermieden werden!
  3. Den eingebrachten PU-Schaum nochmals leicht mit Wasser besprühen, damit der PU-Schaum dementsprechend schnell und ohne Bildung von Löchern aushärten kann. Zusätzlich wird durch das Befeuchten und Schütteln der PU-Dose kann die maximale Füllmenge der Dose entnommen werden.
  4. Sollten bei der anschließenden Sichtkontrolle bezüglich Dichtheit des inneren und äußeren Fensteranschlusses kleinere Leckagen auffallen, können diese nachträglich mit Klebt und Dichtet TOP luftdicht verschlossen werden

Vorteile durch Einfachheit des Easy 2 Seal Plus Systems:

  • Schnellere und zeitsparendere Arbeitsabläufe: Es muss nur mehr außen ein Dichtband für die Schlagregendichtheit geklebt werden.
  • Einfacheres Abdichten des Fensteranschlusses: Das Dichtband kann außen L-förmig wie auch Z-förmig verklebt werden. Innen übernimmt die Luftdichtheit der Flexschaum deshalb entfällt eine weitere Abdichtung wie z.B. mit einem Fensterdichtband innen.
  • Reduktion der Material– und Arbeitskosten: Durch das Einsparen weiterer Arbeitsschritte eingespart, werden Zeit und Kosten gespart. Gleichzeitig werden auch Materialkosten eingespart, da innen kein weiteres Produkt verwendet werden muss. Auf die Baustelle müssen zudem weniger unterschiedliche Montagematerialien mitgenommen werden.
  • Zeitvorteil: Im Inneren entfällt die aufwendige Abdichtung im Eckbereich, welche auch häufig für Fehlerquellen wie Undichtheit sorgt.
  • Im Innenbereich kann auf Untergrundvorbehandlungen wie z.B. mit einem Primer verzichtet werden.
  • Das System eignet sich für den Neubau ebenso wie für die Sanierung.
  • Easy 2 Seal Plus wurde im September 2022 ÖNORM geprüft.

Zu beachten:

  • Die bauphysikalische Eignung des Systems Würth Easy 2 Seal Plus ist jedoch unabhängig vom allgemeinen Nachweis der Luft- und Schlagregendichtheit im Einzelfall zu prüfen und zu beurteilen.  
  • Der Fensteranschluss muss auch so ausgeführt werden, dass eine schädigende Kondensatbildung verhindert wird. Die ÖNORM B 5320 berücksichtigt dabei jedoch, dass das Diffusionsverhalten der angrenzenden Wände die Eigenschaften des Fensteranschlusses maßgeblich beeinflusst. Bei diffusionsoffenen Wänden ist deshalb ein Fensteranschluss nach dem Prinzip „innen dichter als außen“ (also z.B. mit diffusionsbremsender Dichtfolie innen) nicht mehr zwangsläufig erforderlich. Somit kann auch ein hochwertiger Schaum mit entsprechender Systemprüfung die Funktion der Luftdichtheit im Fensteranschluss übernehmen, wobei das Vermeiden von Hohlräumen und undichten Stellen hier von besonderer Bedeutung ist. Vor diesem Hintergrund ist das System Würth Easy 2 Seal Plus in Anlehnung an die ÖNORM B 5320 zunächst für die Verwendung in Kombination mit diffusionsoffenen Wänden vorgesehen.
  • Doch auch wenn ein diffusionsdichter Anschluss innenseitig nicht erforderlich sein sollte, bleibt es das Recht jeder:s Auftraggeberin:s, eine derartige Ausführung zu verlangen. Um Missverständnissen bei der Anwendung des Systems vorzubeugen, empfehlen wir daher grundsätzlich, vor der Verarbeitung mit dem verantwortlichen Planer Rücksprache zu halten. Wenn Zweifel an der bauphysikalischen Eignung im Einzelfall bestehen (z.B. bei nicht diffusionsoffenen Wandaufbauten), sollte rechtzeitig ein Bauphysiker beigezogen werden.

Tipp: Passendes Zubehör für die Montage

Der Konstruktionskleber Klebt und Dichtet TOP, Sprühprimer High Tack, die Fenstermontagezwinge für Fenster- und Türelemente sowie Tapeten-Nahtroller und Montageklotz sind im Würth Online-Shop erhältlich:

In diesem weiterführenden Beitrag lesen Sie, wie Sie die Fenstermontagezwinge richtig einsetzen: Ein-Mann-Montage: Warum die Fenstermontagezwinge „Made in Austria“ begeistert

Wie Sie in wenigen Schritten eine Innenfensterbank perfekt nivellieren, lesen Sie in diesem Beitrag: Ein Nivellier-System für alle Fensterbänke – Würth Österreich (wuerth.at)

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert